Diese Sorte wurde bereits bearbeitet. Sie wurde aber noch nicht vom Administrator zur erneuten Bearbeitung freigeschalten.

Bianca Drucken Kommentare

Andere Namen: Bianca Cherry

Herkunft: Wildtomate

Merkmale

Fruchtform: rund
Farbe: gelb
Fruchtgröße: bis 10 gr.
Fruchtreife: mittel
Fruchtkammern: zweikämmrig
Schale: eher fest
Fleischigkeit: weich
Rippung: ohne Rippung
Fruchtspitze: glatt
Grüne Frucht: nicht geflammt
Geschmack: aromatisch
Fruchtstände: gegenständige Rispe
Wuchshöhe: über 2,50 Meter Höhe
Blätterform: normalblättrig

Diese Sorte wurde am 29.12.2006 Uhr von brennnessel hinzugefügt.

Die Sorte wurde 3 mal geändert, zuletzt am 13.03.2020 Uhr von Lillith.

  • Blüte
  • grüne Frucht
  • Frucht
  • geschnittene Frucht

weitere Bilder (37)

Kommentare

An dieser Stelle können Sie einige Kommentare zu dieser Pflanze geben, oder Tipps für die Züchtung, oder ähnliches.

Nur registrierte Mitglieder dürfen Kommentare zu Tomatensorten erstellen.

Kommentar #1

Die Früchte unbedingt voll ausreifen lassen. Halbreife Früchte schmecken sehr eigenartig herb.

Kommentar #2

Sehr leckere süße Tomate. Wird 2010 wieder angepflanzt.

Kommentar #3

große Pflanze (über 2 m) mit starkem Drang zu mehrtriebigen Wuchs, deshalb hervorragend als Spalierbepflanzung geeignet
früher Erntebeginn (Anfang August)
guter Ertrag
sehr kleine (ø 2 cm und ca. 3 bis 10 g), runde, weiß-gelbe Früchte, fast durchgängig 7 oder 8 Früchte je Fruchtstand
sehr süße Früchte, zum Naschen
mit hoher Widerstandsfähigkeit gegen Kraut- und Braunfäule ausgestattet
(Quelle: www.schoenetomaten.de)

Kommentar #4

Große hohe Pflanze mit vielen Trieben. Sehr guter Ertrag im Kübel von sehr kleinen, sehr süßen Früchtchen. Von Anfang August bis jetzt Ende September immer noch reifende Rispen. Wird im nächsten Jahr wieder gepflanzt.

Kommentar #5

Hellgelb bis cremeweiß und sehr weich sind die kleinen Früchter der Sorte 'Bianca'. Sie ist sehr wüchsig und sollte unbedingt mehrtriebig gezogen oder gar nicht ausgegeizt werden um den Ertrag zu erhöhen. Ihre Widerstandfähigkeit gegen die Kraut- und Braunfäule ist hoch. Sie hält sich hier lange gesund, auch wenn andere Pflanzen schon weitestgehend abgestorben sind. Ihre Früchte sind süß und schmecken im Freiland noch aromatischer als im Gewächshaus.
www.buchenwall-hof.de

Kommentar #6

für uns eine von 3 Lieblingssorten wegen der Lebenskraft und ihrer außergewöhnlich schmeckenden Früchte: anfangs geradezu aromatisch würzig-herb, zerschmelzend im Gaumen. Ergibt eine herrliche weiße Tomatensuppe oder Soße zum Einfrieren; im Laufe des Jahres werden die Früchte dünnhäutiger und süßer; man muß sie einfach mal probieren.
Für uns ein Tomatenhighlight; daneben absolut freilandgeeignet da außergewöhnlich braunfäuleresistent und starkwüchsig; bei uns bis 400cm lange Triebe (eroberte einen benachbarten uralten Flieder als Rankhilfe und ragte über ihn hinaus); dieses Jahr wird sie auf recht kalkhaltigem Boden an Maschendraht entlanggezogen; sie wird uns nicht enttäuschen